1. Home
  2. LibraS
  3. Weitere Einstellungen // Kasse
  1. Home
  2. Kasse
  3. Einstellungen
  4. Weitere Einstellungen // Kasse
  1. Home
  2. Kasse
  3. Weitere Einstellungen // Kasse

Weitere Einstellungen // Kasse

Kundenname bei Reservierung speichern

Wird der Abholschein, eine Rechnung, ein Lieferschein oder ein Gutschein eines Kunden in die Kasse eingegeben, wird, wenn die Option aktiv ist, der Kunde aus dem entsprechenden Vorgang automatisch mit dem Kassenbeleg verknüpft.

Adresse prüfen nicht anzeigen

Wenn aktiv wird bei Verknüpfung eines Beleges mit einem Kunden keine Abfrage über die Adressdaten angezeigt.
Standardmäßig inaktiv. In diesem Fall wird ein Fenster nach der Kundenzuordnung erscheinen in dem die Adressdaten nochmal gegengeprüft werden können.

Lastschriftdatei erzeugen

Wird ein Kauf über ein Lastschriftmandat ausgeführt, legt das System automatisch eine Datei zu diesem Beleg an.

Gutschein/Lehrmittelgutschein Mwst-Satz

Dieser Punkt regelt den Mehrwertsteuersatz für normale Gutscheine und solche für den Verwendungszweck des Kaufes von Lehrmitteln (Lehrbücher, Lexika, Arbeitshefte).
Werden die Gutscheine pauschal ausgehändigt, also mit einem Festpreis (z.B. 20 €), ist die richtige Wahl des Mwst-Satzes 0%.

Bei Restgutschein neuen Gutschein ausstellen

Wird ein Gutschein für den Kauf eines Artikels eingelöst, besteht die Möglichkeit, entweder den jetzigen Gutschein umzuschreiben, den Restbetrag (bei kleineren Mengen) bar auszugeben oder durch diese Option einen neuen Gutschein über den noch verbleibenden Betrag zu erstellen. Der alte Gutschein ist damit sofort erledigt.

Statistik drucken

Diese Funktion ermöglicht das automatische Drucken der Tages-/Monats- und Quartalsstatistik, die Sie während des Abschlusses der Kasse einsehen können.
Die Statistik vergleicht den entsprechenden Zeitraum mit dem Vorjahreszeitraum.

Arbeiten ohne Abholschein

Nicht empfohlen.
Diese Option bewirkt, wenn aktiv, dass die Eingabe einer ISBN/EAN/GTIN automatisch zur Prüfung führt ob es offene Reservierungen für diese ISBN gibt.
Darauf ergeben sich mehrere Szenarien:

  1. Sie haben Lagerbestand aber keine Reservierungen im Abholfach -> Es wird automatisch Lagerbestand gebucht
  2. Sie haben keinen Lagerbestand aber genau 1 Reservierung im Abholfach -> es wird automatisch das Abholfach gebucht
  3. Sie haben mehr als 1 Reservierung im Abholfach -> Es wird gefragt was Sie buchen wollen. Sie können sich hier auch entscheiden trotzdem Lager zu buchen

Leider birgt dieses Verfahren die Problematik, das bei falschen oder fehlenden Lagerbuchungen hin und wieder Reservierungen ausgebucht werden, die eigentlich gar nicht hätten gebucht werden sollen.
Da das System bei „eindeutiger“ Zuordnung keine Frage stellt, merkt man das oft erst zu spät.
Die Option wird aus diesem Grund nur für LiBraS Neukunden empfohlen (Anwendungsfall ist anders) und sollte nach endgültiger Ablöse der alten WWS wieder deaktiviert werden.

Artikel beim Scannen aktualisieren

Sind im System Zugangsdaten zu einer Artikeldatenbank hinterlegt, wird bei aktivierte Option beim Scannen automatisch der Artikel samt Preis aktualisiert.
Sie verrechnen damit immer den aktuellen Preis.
Hauptsächlich sinnvoll bei Büchern mit Buchpreisbindung.

Reservierungsmenge vom Abholschein übernehmen

Dieser Punkt setzt die Option „Abholschein für jeden reservierten Artikel“ voraus. Nachfolgend werden die Artikelmengen vom Abholschein durch das Aktivieren dieses Zusatzes in die Kasse übernommen. (Positionsmenge ist immer 1)

Staffelrabatt zulassen

Ist dem Beleg ein Kunde zugeordnet, der den Staffelrabatt aktiviert hat, wird dieser abhängig von der Stückzahl des Artikels verarbeitet.

Liste Artikel für Auswertung nicht kumulieren

Ist dies aktiviert, wird jeder Artikel einzeln gedruckt und verarbeitet, anstatt nur die Belege zu drucken.

Aktualisiert am 22. Oktober 2020

Was this article helpful?

Ähnliche Artikel

Keine passende Lösung gefunden?
Senden Sie uns Ihre Frage und Wir nehmen diese schnellstmöglich in Unseren Hilfe Center mit auf.
Frage an 4BIT senden